">

das Projekt

Foto pagina singola


Eine neue Perspektive auf die Geschichte, die im Unterschied zur „traditionellen“ Geschichtserzählung nicht nur die Männer als historische Protagonisten im Blick hat.

Die Frauen von Gocce|Tropfen kommen aus unterschiedlichen Realitäten und Milieus, die sich jeder Stereotypisierung entziehen.

Gocce|Tropfen ist ein Erinnerungsangebot, das auf drei Schienen verläuft: als öffentliche Kunst, die als Botschaft für alle Menschen zugänglich ist, als öffentlicher Raum, der zum kleinen Museum im Freien wird und schließlich als technologisches Angebot, durch welches der unmittelbare Zugang zu einer Reihe von multimedialen Inhalten und Informationen gewährleistet wird. Dieser interaktive Zugang soll ein Bewusstsein für und eine Auseinandersetzung mit der Geschichte der so leicht vergessenen Frauen anregen und ihre Geschichte in unser kulturelles Erbe einschreiben.

Gocce|Tropfen: “Erinnerungstropfen”, die städtische Räume durch eine langsame, leise aber beständige Aktion erneuern können. Steter Tropfen höhlt den Stein.

Inklusive Orte, für alle vorbeigehenden Menschen offen und eine zugängliche Lektüre bietend, die sich aus schriftlichen Texten und Erzählstimmen zusammensetzt.

 

Das Netzwerk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Beitrag

 

 

 

 

Die Unterstützung